Tiere

Onkologie

Bösartiger Tumor (Malignes Lymphom) vor dem Herzen einer Katze
Gleiche Katze 1 Woche nach Beginn der Chemotherapie

Hierunter versteht man in der Medizin vor allem die Diagnostik und Behandlung von Krebs und anderen Tumorerkrankungen (Neubildungen).

Hat Ihr Tier einen Tumor oder Krankheitszeichen die möglicherweise auf eine Krebserkrankung zurückzuführen sind, muss als erstes der genaue Tumortyp identifiziert werden. Hierzu sind in der Regel den Patienten nicht belastende minimalinvasive Zell- oder Gewebeprobenentnahmen notwendig. Nach Kenntnis der genauen Kebsform muss die Ausbreitung bzw. das Tumorstadium untersucht werden (Staging). Nur so ist eine optimale Therapieplanung und adäquate Einschätzung der Prognose möglich.

 

Viele Tumoren müssen chirurgisch versorgt werden, andere bedürfen zusätzlich oder ausschließlich einer medikamentellen Therapie (Chemotherapie).

 

Beim Tier steht während der Durchführung einer Chemotherapie die Lebensverlängerung bei guter Lebensqualität im Vordergrund und unterscheidet sich damit wesentlich von entsprechenden Behandlungsformen beim Menschen. Sollte die medikamentelle Krebsbehandlung des Tieres nicht kurzfristig zu einer Wiederherstellung der Lebensqualität führen oder nicht vertragen werden ist eine Umstellung des Therapieprotokolls oder mitunter auch ein Abbruch der Behandlung angezeigt.

Zu unserem Facebook Profil

© 2011 Tierklinik am Hasenberg .   Hasenbergstraße 80   .   70176 Stuttgart   .   Tel: 0711 6 37 38 - 0   .   Fax: 0711 6 37 38 - 22